Login
Tischtennis

SC Buchenbach II – Senioren I                                    0:6

 

Die 1. Seniorenmannschaft erspielte sich mit einem souveränen 6:0 Sieg in Buchenbach den Meistertitel in der Senioren Bezirksklasse A. Für TURA traten in dieser Seniorenrunde an: Bernhard Klein, Rolf Rothacker, Ulrike Pröllochs, Markus Sturm und Volker Pröllochs. Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!

Seniorenmannschaft

 

Senioren II – TSV Ingelfingen                                      5:5

 

SC Michelbach – Jungen I                                            4:6

 

Nach einer längeren Durststrecke punkteten auch die Jungen wieder. Es spielten: Leif Tille, Martin Reum, Frank Rottler und Ruben Lang.

 

TSV Niedernhall – Herren I                                          5:9

 

SV Westgartshausen – Damen I                                 2:8

 

Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Westgartshausen lief es für die TURA Damen sprichwörtlich „wie geschnitten Brot“! Beide Doppel wurden deutlich mit 3:0 Sätzen gewonnen und auch die Westgartshausener Spitzenspielerin Jessica Herrmann konnte im Doppel gegen die clever spielenden Damen Uli P. und Uli F. nichts ausrichten.

 

Im ersten Einzel des Nachmittags bahnte sich dann fast eine Sensation an. Uli Fischer gelang es mit ihrem Defensivspiel immer wieder Jessica Herrmann aus dem Konzept zu bringen und zwang sie nach grandiosem Spiel sogar in den 5. Satz. Dort profitierte Jessica dann am Ende von einigen Unkonzentriertheiten Uli Fischers und konnte schlussendlich doch noch gewinnen. Die anderen Damen spielten konzentriert auf und erweiterten zwischenzeitlich ihre Führung auf 5:1. Erneut war es Jessica Herrmann, die für Westgartshausen gegen Uli Pröllochs punkten konnte. Im Anschluss gingen die nächsten drei Einzel überraschend deutlich in jeweils drei Sätzen an die TURA Damen, die sich riesig über diesen Sieg freuten.

 Damen

 

Vorankündigung:

 

Die TURA Damen spielen am 11.05. erneut gegen den SV Westgartshausen im Bezirkspokalfinale in Mulfingen. Dort wird es sicherlich wesentlich enger werden als an diesem Samstag. Unterstützer und Fans sind an diesem Tag herzlich willkommen. Beginn ist um 14:00 Uhr.

 

 

Am kommenden Samstag finden die letzten Saisonspiele der TURA Tischtennisabteilung statt. Dazu laden wir alle Freunde und Unterstützer der Tischtennisabteilung ein. Los geht es um 15 Uhr mit den Damen, die mit einem Heimsieg gegen den Aufsteiger aus Neuhausen/Fils nochmals glänzen wollen. Ab 18 Uhr spielen beide Herrenmannschaften. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

TSG Steinheim – TURA Damen                                   8:3

 

Trotz des Gewinns beider Eingangsdoppel gelang es den Damen an diesen Tag leider nicht, den Tabellenzweiten aus Steinheim zu schlagen. Im ersten Einzeldurchgang mussten drei von vier Matches in 5-Sätzen ausgetragen werden, die leider alle an den Gegner gingen. Obwohl die TURA Damen weiterkämpften war es dann nur noch Kathrin Weiß vergönnt, ein Einzel zu gewinnen.

 

FC Creglingen – TURA Senioren I                                6:3

 

TURA Senioren II – SV Gailenkirchen II                     1:6

 

FC Honhardt – TURA Herren I                                     9:5

 

TSV Neuenstein V - TURA Herren II                                     0:9

 

Die zweite Herrenmannschaft war zu Gast beim TSV Neuenstein 5.Leider konnte keine Partie gewonnen werden, so dass man mit 0:9 unterlag. Die TURA spielte mit Günter Hoffmann , Reiner Friedrich , Michael Schmidt , Paul Leucht , Frank Rottler und Andi Aller. Nun braucht man  am letzten Spieltag unbedingt einen Sieg um den Abstieg noch zu verhindern. Das dürfte gegen den Tabellenführer aus Unterheimbach allerdings schwer werden.

 

TSG Öhringen III – TURA Jungen                                 6:4

 

SG Garnberg - Tura Mädchen                                                    5:5

Nach unserer Niederlage gegen Favorit Gnadental wollten wir die folgenden Spiele nutzen um wieder zu punkten. Das haben wir im ersten Spiel gegen Garnberg auch ganz gut hinbekommen. Leider mussten 3 Spiele denkbar knapp im 5. Satz abgeben werden, sodass wir sagen können, der Sieg war möglich. Als heimlichen Sieger fühlen wir uns aber, denn unterm Strich haben wir 2 Sätze mehr gewonnen als die SGG. Daher sind wir mit dem Unentschieden sehr zufrieden und greifen nun beim TSV Rossfeld nochmal an.

 

Bezirksjahrgangs-Sichtung 2019

 

Bei der Bezirksrangliste, wie das Turnier bisher hieß, durften 5 Tura-Teilnehmer starten. Schwer hatten es hier Leif und Ruben, die bei den Jungs U18 bzw. U14 jeweils im Schweizer-System gegen starke Konkurrenten um die Platzierungen spielten. Am Ende hatte Leif zwei und Ruben drei respektable Siege auf dem Konto. Besser lief es bei den Mädels. Anika sicherte sich bei den U13 Platz 2 in der Vorrunde und erzielte im Finale einen tollen 5. Platz. Ebenfalls auf Platz 5 bei den U14 landete Alina, die bei besserem Satzverhältnis sogar Dritte hätte werden können.

Trotz einer knappen 5-Satz-Niederlage gegen Dauerkonkurrentin Lara Nübel aus Langenburg sicherte sich Lena aufgrund des besseren Satzverhältnisses noch den 1. Platz bei den U14-Mädels. Anika und Lena haben sich damit für die Schwerpunktrangliste auf Verbandsebene qualifiziert, bei der wir aus Termingründen jedoch nicht antreten können. Klasse Leistung von Euch allen!

Jungen I – TSG Öhringen IV                                        3:7

 

Mädchen - TTC-Gnadental                               1:9

Gegen die Favoriten in der Bezirksklasse (zumeist auch ältere Spielerinnen) haben wir keine Chance. Und da wir gegen Gnadental nur zu dritt antreten konnten war bereits vor Spielbeginn klar, dass es eine deutliche Niederlage geben würde. Letztendlich gelang es Lena, im letzten Spiel noch den Ehrenpunkt zu holen. In den letzten 3 Spielen der Saison sind unsere Chancen wieder deutlich besser und wir hoffen auf den ein oder anderen Sieg.

 

Damen – TSF Ditzingen                                               8:1

 

Wirklich gefährdet war der Sieg über Ditzingen nicht. Die TURA Damen legten direkt mit 2 Siegen in den Doppeln los und konnten auch in den Einzeln überzeugen. Lediglich Uli Fischer musste der Ditzinger Nummer 1 gratulieren. Alle anderen Spiele konnten im Anschluss gewonnen werden. Über diesen deutlichen Sieg freuten sich besonders Uli Fischer und Uli Pröllochs.

Damen Sieg

 

Mit einem souveränen 4:1 Sieg gegen die 2. Damenmannschaft aus Gnadental machten die TURA Damen zudem den Finaleinzug im Hohenloher Bezirkspokal fest. Der Finalgegner wird im zweiten Halbfinale zwischen VfR Altenmünster und SV Westgartshausen ermittelt.

 

Herren I – TSV Neuenstein III                                    6:9

 

Herren II – TTC Westheim III                                     3:9

 

Jungen I – TSG Öhringen IV                                        3:7

 

Jungen I – TSG Öhringen IV                       2:8

 

Zu dritt spielten die Jungen gegen Öhringen, da Leif Tille an diesem Tag fehlte. Die beiden Einzelpunkte erzielte Frank Rottler. Martin Reum und Ruben Lang konnten an diesem Tag trotz einiger enger Sätze leider keinen Punkt beisteuern.

 

 

Damen I – TV Reichenbach                        5:8

 

Bei bestem Frühlingswetter reisten die Damen zum TV Reichenbach. Uli Pröllochs und Uli Fischer gewannen ihr Doppel in vier Sätzen. Annalena Leucht und Kathrin Weiß spielten an diesem Tag leider kein gutes Doppel uns mussten ihren Gegnerinnen gratulieren. In den Einzeln ging es zunächst ausgeglichen weiter. Im zweiten Durchgang verloren jedoch Uli Pröllochs, Uli Fischer und Annalena Leucht ihre Einzel, so dass Reichenbach 6:4 führte. Uli Pröllochs verkürzte noch auf 6:5 bis dann die Reichenbacherinnen an diesem Tag den verdienten Sieg holten.

Mit nun zwei Niederlagen stehen die Damen zwar immer noch auf dem dritten Platz, sollten nun aber die 4-wöchige Matchpause gut nutzen, um dann am 16.03. gegen Ditzingen die ersten Punkte in der Rückrunde einzufahren.

Bild Damen

 

Jugend-Jahresfeier

 

Am Samstag trafen sich die TT-Jugendlichen zum Erstaunen mancher Faschingshelfer in der Turnhalle. Nein, nicht zum Du-Wir-Party-Fasching mit den TET'S sondern im Keller zum gemeinsamen Kegeln als Einstieg in unsere etwas verspätete Jahresfeier. Bei diversen Spielen hatten alle viel Spaß, auch wenn vereinzelt die große Hausnummer eher klein und die kleine Hausnummer eher groß wurde. Anschließend spazierten wir nach Haagen, wo uns Susanne im Lamm bestens versorgte. Nach erfolgter Stärkung eiferten beim Tischtennis-Traditionsspiel die knapp 20 Mitspieler Zahl um Zahl dem befreienden "Bingo"-Schrei entgegen, um einen der zahlreichen Sachpreise zu ergattern. Schade, dass nicht alle Kids dabei sein konnten, doch die nächste Feier kommt bestimmt.   

Bild Jugendfeier

 

Herren I – SV Elpersheim                                            9:5

Den einzigen Heimsieg an diesem Wochenende holte die erste Mannschaft. Wurde noch in der Vorrunde gegen Elpersheim verloren, konnten die Männer um Mannschaftsführer Patrick Seidel einen relativ ungefährdeten Sieg einfahren. Für TURA spielten: Rolf Rothacker, Markus Sturm, Patrick Seidel, Manuel Taffner, Philipp Rieg und Volker Pröllochs.

Herren II – SG Sindringen/Ernsbach II                       3:9

Beim Heimspiel gegen Sindringen 2 konnte lediglich das vordere Paarkreuz punkten. Zwei deutliche Dreisatz-Siege von Thilo Baier und ein Sieg von Günter Hoffmann bedeuteten die 3:9 Niederlage. Außerdem noch im Einsatz waren Matthias Gamm, Michael Schmidt, Hansi Gutsche und Andi Aller.

Damen I – TV Rechberghausen                                  1:8

Gegen den Aufstiegsfavorit Rechberghausen war für die TURA Damen leider nichts zu holen. In Bestbesetzung reisten die Gegnerinnen an und gaben lediglich ein Doppel gegen Uli Pröllochs und Uli Fischer ab. Annalena Leucht und Kathrin Weiß zwangen ihre Gegnerinnen noch in einen Entscheidungssatz, den sie jedoch jeweils auch verloren. Alle anderen Spiele gingen deutlich an die Gäste aus Rechberghausen. Die TURA Damen stehen mit 9:5 Punkten nun auf dem 3. Tabellenplatz.

Tura Mädchen - SV Gründelhardt                              4:6

 

Bis zum 3:3 konnten wir unser 2. Bezirksliga-Spiel ausgeglichen gestalten und durften durch den Sieg von Lena sogar mit 4:3 in Führung gehen. Doch die Freude währte nur kurz. Amelie musste der Gründelhardter Topspielerin zum erneuten Ausgleich nachgeben. Anika und Alina hatten dann leider Gegnerinnen, die nach jeweiligem 1:1-Satzstand (bis dahin war alles möglich) nochmal an Konzentration, Technik und Siegeswillen zulegen konnten. So mussten wir uns knapp mit 4:6 geschlagen geben. Macht nix, am 23.02. greifen wir in Roßfeld wieder an.


Aufgrund des anstehenden TURA Faschings finden die nächsten Spiele auswärts statt.

Herren I – SpVgg Satteldorf IV      9:7

Zwei sehr wichtige Punkte gegen den Abstieg konnten die TURA Herren am Samstag gegen den Tabellenführer aus Satteldorf erkämpfen. Das komplette Match gestaltete sich von Beginn an sehr ausgeglichen. Matchwinner war Daniel Prinz, der als Ersatzspieler aus der zweiten Mannschaft aufrückte und drei Punkte zum Sieg beisteuerte. Am Ende behielten Seidel/Taffner die Nerven im Schlussdoppel und holten so den verdienten Sieg für die Herren. Für TURA spielten: Rothacker, Seidel, Taffner, Rieg, Pröllochs V., Prinz.

Herren II – TSV Kupferzell III         7:9

Etwas unglücklich verlief der Rückrundenauftakt der zweiten Herrenmannschaft. Nach einem komfortablen 6:2 Vorsprung unterlag man in eigener Halle gegen den Tabellenvorletzten aus Kupferzell mit 7:9. Die TURA steht damit auf Tabellenplatz 7 und muss sich in den nächsten Spielen noch deutlich steigern um nicht auf einen Abstiegsrang zu rutschen. 

 

Jungen I – TSG Öhringen III           5:5

Leif Tille, Frank Rottler und Ruben Lang erspielten sich ein Unentschieden gegen Öhringen. Dabei konnte Leif Tille alle drei Einzel gewinnen. Frank Rottler steuerte zwei weitere Punkte bei. Ruben Lang hatte leider in seinen Spielen das Nachsehen.          

 

Die nächsten Heimspiele:

Sa.  02.02.2019    10:00   Mädchen Bezirksliga                         TURA Untermünkheim - SV Gründelhardt 

15:00  Damen Verbandsklasse                      TURA Untermünkheim - TV Rechberghausen 

18:00  Herren Bezirksklasse B                       TURA Untermünkheim - SV Elpersheim II 

19:00  Herren Kreisliga B                                TURA Untermünkheim II  SG Sindringen-Ernsbach II 

TURA Mädchen - TSV Gaildorf 2           7 : 3

 

Nach der Meisterschaft im Dezember waren wir sehr gespannt, wir es uns in der Bezirksliga wohl ergehen würde. Mit einem Altersdurchschnitt von jungen 12,7 Jahren können wir ja noch viel bewegen. Zunächst aber lautet das Ziel Klassenerhalt. Und den ersten Schritt hierzu haben wir letzte Woche gegen 3 Gaildorferinnen gemacht. Das Doppel ging leider unnötigerweise verloren und auch in den Einzeln waren einige Schwächen, vermutlich aufgrund der Winterpause, erkennbar. Daran gilt es zu arbeiten. Dennoch kamen wir im ersten Bezirksliga-Spiel einer Tura-Mädchenmannschaft (zumindest seit Jahrzehnten) zu einem ungefährdeten 7:3-Sieg. Klasse Mädels!

TURA Mädchen 2

 

Bericht Mini Meisterschaften

Auch dieses Jahr hat die Tischtennis Abteilung in Zusammenarbeit mit dem Elternforum der Grundschule Untermünkheim die Minimeisterschaften durchgeführt. Im Jahrgang 2010 könnte sich Hannah Scherzer vor Sarah Öchslen behaupten. Dritter wurde Florian Schneider. Beim Jahrgang 2008/2009 spielten wir am Schluss noch eine Finalrunde. Im kleinen Finale (Spiel um Platz 3) konnte sich Phil Awan mit 2:0 Sätzen gegen Josia Eckel durchsetzen. Das Finale konnte Frederik Jäschke mit 2:0 Sätzen gegen Moritz Greifeneder für sich entscheiden. Eine tolle Veranstaltung für unseren TT Nachwuchs.

Mini Meisterschaften 2019

2Mini Meisterschaften 2019

Tura Untermünkheim
 
Abteilung Tischtennis
 
TURA-Mädchen sind Meister der Bezirksklasse A
 
SpVgg Gröningen-Satteldorf 3 - Tura Mädchen  5 : 5
 
In einem spannenden Saisonfinale kam es praktisch zu einem Meisterschafts-Endspiel in Satteldorf, welches unsere Mädels prima meisterten. Mit einem Sieg hätten wir bereits dort die Meisterschaft klar machen können. Leider hatten wir in allen 5-Satz-Spielen das Glück nicht auf unserer Seite und verloren diese denkbar knapp.
 
TURA Mädchen 1
 
So musste die Entscheidung über die Meisterschaft in unserem letzten Spiel gegen Ilshofen fallen und wir konnten uns bereits ausrechnen, welches Ergebnis reichen würde und welches nicht. Bei 10:0 oder 9:1 sind wir vorne, bei 8:2 haben wir Spiele-Gleichstand mit Satteldorf und es geht um den direkten Vergleich. Unentschieden 5:5, doch die Anzahl der gewonnenen Sätze spricht für uns. Bei jedem anderen Ergebnis wäre Satteldorf vorne. Doch würde das auch klappen, wenn Ilshofens stärkste Spielerin mitkommt (nach QTTR-Punkten die beste der ganzen Klasse)? Klar, dass die Mädels im Vorfeld des Spiels gegen Ilhofen etwas nervös waren.
 
 
Tura Mädchen - TSV Ilshofen                             9 : 1
 
Am Samstag morgen jedoch waren Alina, Amelie und Lena die Ruhe selbst. Anika konnte gesundheitsbedingt leider nicht mitspielen. Und es lief perfekt! Ilshofens Spitzenspielerin konnte weder im Doppel spielentscheidende Impulse setzen, noch gegen Amelie oder Lena punkten. Wir hingegen sammeln Satz um Satz, Spiel um Spiel und erreichen mit dem 9:1-Sieg die Meisterschaft in der Bezirksklasse A. Coole Sache, Mädels! 
 

Erfolgreiches Vorrundenende für die TURA Tischtennisspieler!

 

Herren 1 – TSV Gerabronn 2                                                      9:3

 

Mit Gerabronn empfing man einen vermeintlich schlagbaren Gegner um wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Endlich 2 Spiele hintereinander mit gleicher Aufstellung, was sich sofort in den Doppeln wiederspiegelte.

Es stand 2:1 und unser vorderes Paarkreuz Rolf Rothacker und Patrick Seidel konnten den Vorsprung auf  4:1 ausbauen. Im mittleren Paarkreuz trennte man sich 1:1 zum Zwischenstand von 5:2. Das hintere Paarkreuz hatte lösbare Aufgaben und konnte durch Nervenstärke auf 7:2 ausbauen. Vorne und Mitte noch ein Punkt und schon war der Sieg perfekt. Es spielten für Tura Rolf Rothacker, Patrick Seidel,  Manuel Taffner, Philipp Rieg, Volker Pröllochs und Philipp Kramar.

TURA Herren 1

 

Herren 2 – TSV Niedernhall 4                                                    9:7

 

Das letzte Vorrundenspiel der zweiten Herrenmannschaft fand gegen den hohen Favoriten aus Niedernhall statt. Daniel Prinz und Philipp Kramar konnten ihr Eingangsdoppel souverän gewinnen. Auch Matthias Gamm und Michael Schmidt siegten deutlich in drei Sätzen, so das die TURA mit 2:1 in Führung ging. Nach einer Niederlage von Prinz und einem Sieg von Kramar stand es 3:2. Günter Hoffmann konnte sein Einzel nicht gewinnen und der Tabellendritte glich aus. Nach deutlichen Erfolgen von Thilo Baier und Matthias Gamm und Niederlagen von Schmidt und Prinz stand es 5:5. Kramar spielte an diesem Tag bärenstark und gewann auch sein zweites Einzel zur 6:5 Führung. Hoffmann konnte auch sein zweites Spiel nicht gewinnen und Niedernhall glich wiederum aus. Nach einem weiteren Sieg von Baier und einer unglücklichen Fünfsatzniederlage von Gamm stand es 7:7. Die nächsten beide Spiele mussten also entscheiden. Schmidt sicherte in vier Sätzen den achten Punkt,der das Unentschieden sicherte. Nun konnte das Schlussdoppel Prinz und Kramar sogar für den Sieg sorgen. Nach fünf hart umkämpften Sätzen und drei Stunden Spielzeit war die Sensation perfekt und die TURA siegte mit 9:7.

TURA Herren 2

 

Senioren 1 – SG Garnberg 1                                                    6:3

 

Tura TT-Senioren 1 - Herbstmeister der Bezirksklasse
Recht erfolgreich spielt unsere gemischte Seniorenmannschaft in der Besetzung: Bernhard Klein, Ulrike Pröllochs, Rolf Rothacker, Markus Sturm, Ulrike Fischer und Volker Pröllochs in der Bezirksklasse A. 
Im entscheidenden Spiel um die Herbstmeisterschaft gegen die SG Garnberg siegten die Turaner mit 6:3 Punkten. Noch ohne Punktverlust stehen sie jetzt an der Tabellenspitze. Beide gewonnene Eingangsdoppel und Einzelsiege von Bernhard Klein (2x) und Ulrike Fischer (2x) sicherten die verdiente Herbstmeisterschaft.

TURA Senioren

 

TURA-Mädchen sind Meister der Bezirksklasse A

 

SpVgg Gröningen-Satteldorf 3 - Tura Mädchen                5:5

 

In einem spannenden Saisonfinale kam es praktisch zu einem Meisterschafts-Endspiel in Satteldorf, welches unsere Mädels prima meisterten. Mit einem Sieg hätten wir bereits dort die Meisterschaft klar machen können. Leider hatten wir in allen 5-Satz-Spielen das Glück nicht auf unserer Seite und verloren diese denkbar knapp.

TURA Mädchen 1

So musste die Entscheidung über die Meisterschaft in unserem letzten Spiel gegen Ilshofen fallen und wir konnten uns bereits ausrechnen, welches Ergebnis reichen würde und welches nicht. Bei 10:0 oder 9:1 sind wir vorne, bei 8:2 haben wir Spiele-Gleichstand mit Satteldorf und es geht um den direkten Vergleich. Unentschieden 5:5, doch die Anzahl der gewonnenen Sätze spricht für uns. Bei jedem anderen Ergebnis wäre Satteldorf vorne. Doch würde das auch klappen, wenn Ilshofens stärkste Spielerin mitkommt (nach QTTR-Punkten die beste der ganzen Klasse)? Klar, dass die Mädels im Vorfeld des Spiels gegen Ilshofen etwas nervös waren.

 

Tura Mädchen - TSV Ilshofen                                                   9:1

 

Am Samstag morgen jedoch waren Alina, Amelie und Lena die Ruhe selbst. Anika konnte gesundheitsbedingt leider nicht mitspielen. Und es lief perfekt! Ilshofens Spitzenspielerin konnte wederim Doppel spielentscheidende Impulse setzen, noch gegen Amelie oder Lena punkten. Wir hingegen sammeln Satz um Satz, Spiel um Spiel und erreichen mit dem 9:1-Sieg die Meisterschaft in der Bezirksklasse A. Coole Sache, Mädels! 

 

 

Damen – TV Rechberghausen                                                   8:5

 

Einen wichtigen Sieg konnten die Damen im letzten Vorrundenspiel der Verbandsklasse Nord noch erspielen. Rechberghausen musste auf seine Nummer 1 verletzungsbedingt verzichten, was die TURA Damen nutzen konnten. Im ersten Durchgang konnte man sich eine 4:2 Führung erspielen. Im zweiten Durchgang gelangen wieder 3 Einzelsiege, so dass damit bereits ein Unentschieden sicher war. Kathrin Weiß musste dann in einem sehenswerten 5-Satz Spiel leider der auf Nummer eins aufgerückten Petra Landfried gratulieren. Am Ende war dann mal wieder auf die nervenstarke Uli Fischer Verlass, die ihre Gegnerin in 5-Sätzen besiegte. Die Damen beenden die Hinrunde nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses auf dem vierten Tabellenplatz. Sie sind punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus Westgartshausen und dem Tabellendritten aus Rechberghausen. Der Sieg gegen Rechberghausen war durchaus wichtig, da auch die hinteren Mannschaften noch einige Punkte erspielen konnten.

Abteilung Tischtennis
 

KSG Ellrichshausen - Tura Mädchen             1:9

 

Am Mittwochabend sind wir weit bis an die bayrische Grenze gereist, um uns mit den Mädels aus Ellrichshausen zu messen. Die Doppel konnten wir beide in 4 Sätzen gewinnen und als auch die ersten beiden Einzel von Lena und Amelie jeweils knapp im 5. Satz gewonnen wurden, war die Vorentscheidung gefallen. Lediglich Lena musste ihr zweites Spiel nach 4 knappen Sätzen abgeben. Alina punktete souverän und Anika lies es sich nicht nehmen, im letzten Einzel noch den 5. Satz zu spielen. So musste die nach uns in die Halle kommende Frauenturngruppe eben etwas warten. Unser nächstes Spiel gegen Satteldorf 3 ist dann das Finale um die Herbstmeisterschaft.


               TSV Kupferzell III – Herren II                          1:9

               SG Sindringen – Herren I (POKAL)                4:0

               TSG Öhringen – Jungen I                                6:4

               TSV Dörzbach – Herren I                                9:6

Seite 1 von 7
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.