Login
Tischtennis

Erfolgreiches Vorrundenende für die TURA Tischtennisspieler!

 

Herren 1 – TSV Gerabronn 2                                                      9:3

 

Mit Gerabronn empfing man einen vermeintlich schlagbaren Gegner um wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Endlich 2 Spiele hintereinander mit gleicher Aufstellung, was sich sofort in den Doppeln wiederspiegelte.

Es stand 2:1 und unser vorderes Paarkreuz Rolf Rothacker und Patrick Seidel konnten den Vorsprung auf  4:1 ausbauen. Im mittleren Paarkreuz trennte man sich 1:1 zum Zwischenstand von 5:2. Das hintere Paarkreuz hatte lösbare Aufgaben und konnte durch Nervenstärke auf 7:2 ausbauen. Vorne und Mitte noch ein Punkt und schon war der Sieg perfekt. Es spielten für Tura Rolf Rothacker, Patrick Seidel,  Manuel Taffner, Philipp Rieg, Volker Pröllochs und Philipp Kramar.

TURA Herren 1

 

Herren 2 – TSV Niedernhall 4                                                    9:7

 

Das letzte Vorrundenspiel der zweiten Herrenmannschaft fand gegen den hohen Favoriten aus Niedernhall statt. Daniel Prinz und Philipp Kramar konnten ihr Eingangsdoppel souverän gewinnen. Auch Matthias Gamm und Michael Schmidt siegten deutlich in drei Sätzen, so das die TURA mit 2:1 in Führung ging. Nach einer Niederlage von Prinz und einem Sieg von Kramar stand es 3:2. Günter Hoffmann konnte sein Einzel nicht gewinnen und der Tabellendritte glich aus. Nach deutlichen Erfolgen von Thilo Baier und Matthias Gamm und Niederlagen von Schmidt und Prinz stand es 5:5. Kramar spielte an diesem Tag bärenstark und gewann auch sein zweites Einzel zur 6:5 Führung. Hoffmann konnte auch sein zweites Spiel nicht gewinnen und Niedernhall glich wiederum aus. Nach einem weiteren Sieg von Baier und einer unglücklichen Fünfsatzniederlage von Gamm stand es 7:7. Die nächsten beide Spiele mussten also entscheiden. Schmidt sicherte in vier Sätzen den achten Punkt,der das Unentschieden sicherte. Nun konnte das Schlussdoppel Prinz und Kramar sogar für den Sieg sorgen. Nach fünf hart umkämpften Sätzen und drei Stunden Spielzeit war die Sensation perfekt und die TURA siegte mit 9:7.

TURA Herren 2

 

Senioren 1 – SG Garnberg 1                                                    6:3

 

Tura TT-Senioren 1 - Herbstmeister der Bezirksklasse
Recht erfolgreich spielt unsere gemischte Seniorenmannschaft in der Besetzung: Bernhard Klein, Ulrike Pröllochs, Rolf Rothacker, Markus Sturm, Ulrike Fischer und Volker Pröllochs in der Bezirksklasse A. 
Im entscheidenden Spiel um die Herbstmeisterschaft gegen die SG Garnberg siegten die Turaner mit 6:3 Punkten. Noch ohne Punktverlust stehen sie jetzt an der Tabellenspitze. Beide gewonnene Eingangsdoppel und Einzelsiege von Bernhard Klein (2x) und Ulrike Fischer (2x) sicherten die verdiente Herbstmeisterschaft.

TURA Senioren

 

TURA-Mädchen sind Meister der Bezirksklasse A

 

SpVgg Gröningen-Satteldorf 3 - Tura Mädchen                5:5

 

In einem spannenden Saisonfinale kam es praktisch zu einem Meisterschafts-Endspiel in Satteldorf, welches unsere Mädels prima meisterten. Mit einem Sieg hätten wir bereits dort die Meisterschaft klar machen können. Leider hatten wir in allen 5-Satz-Spielen das Glück nicht auf unserer Seite und verloren diese denkbar knapp.

TURA Mädchen 1

So musste die Entscheidung über die Meisterschaft in unserem letzten Spiel gegen Ilshofen fallen und wir konnten uns bereits ausrechnen, welches Ergebnis reichen würde und welches nicht. Bei 10:0 oder 9:1 sind wir vorne, bei 8:2 haben wir Spiele-Gleichstand mit Satteldorf und es geht um den direkten Vergleich. Unentschieden 5:5, doch die Anzahl der gewonnenen Sätze spricht für uns. Bei jedem anderen Ergebnis wäre Satteldorf vorne. Doch würde das auch klappen, wenn Ilshofens stärkste Spielerin mitkommt (nach QTTR-Punkten die beste der ganzen Klasse)? Klar, dass die Mädels im Vorfeld des Spiels gegen Ilshofen etwas nervös waren.

 

Tura Mädchen - TSV Ilshofen                                                   9:1

 

Am Samstag morgen jedoch waren Alina, Amelie und Lena die Ruhe selbst. Anika konnte gesundheitsbedingt leider nicht mitspielen. Und es lief perfekt! Ilshofens Spitzenspielerin konnte wederim Doppel spielentscheidende Impulse setzen, noch gegen Amelie oder Lena punkten. Wir hingegen sammeln Satz um Satz, Spiel um Spiel und erreichen mit dem 9:1-Sieg die Meisterschaft in der Bezirksklasse A. Coole Sache, Mädels! 

 

 

Damen – TV Rechberghausen                                                   8:5

 

Einen wichtigen Sieg konnten die Damen im letzten Vorrundenspiel der Verbandsklasse Nord noch erspielen. Rechberghausen musste auf seine Nummer 1 verletzungsbedingt verzichten, was die TURA Damen nutzen konnten. Im ersten Durchgang konnte man sich eine 4:2 Führung erspielen. Im zweiten Durchgang gelangen wieder 3 Einzelsiege, so dass damit bereits ein Unentschieden sicher war. Kathrin Weiß musste dann in einem sehenswerten 5-Satz Spiel leider der auf Nummer eins aufgerückten Petra Landfried gratulieren. Am Ende war dann mal wieder auf die nervenstarke Uli Fischer Verlass, die ihre Gegnerin in 5-Sätzen besiegte. Die Damen beenden die Hinrunde nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses auf dem vierten Tabellenplatz. Sie sind punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus Westgartshausen und dem Tabellendritten aus Rechberghausen. Der Sieg gegen Rechberghausen war durchaus wichtig, da auch die hinteren Mannschaften noch einige Punkte erspielen konnten.

Abteilung Tischtennis
 

KSG Ellrichshausen - Tura Mädchen             1:9

 

Am Mittwochabend sind wir weit bis an die bayrische Grenze gereist, um uns mit den Mädels aus Ellrichshausen zu messen. Die Doppel konnten wir beide in 4 Sätzen gewinnen und als auch die ersten beiden Einzel von Lena und Amelie jeweils knapp im 5. Satz gewonnen wurden, war die Vorentscheidung gefallen. Lediglich Lena musste ihr zweites Spiel nach 4 knappen Sätzen abgeben. Alina punktete souverän und Anika lies es sich nicht nehmen, im letzten Einzel noch den 5. Satz zu spielen. So musste die nach uns in die Halle kommende Frauenturngruppe eben etwas warten. Unser nächstes Spiel gegen Satteldorf 3 ist dann das Finale um die Herbstmeisterschaft.


               TSV Kupferzell III – Herren II                          1:9

               SG Sindringen – Herren I (POKAL)                4:0

               TSG Öhringen – Jungen I                                6:4

               TSV Dörzbach – Herren I                                9:6

TTC Westheim - Tura Mädchen                    3:7

 

Zum ersten Mal durften wir am letzten Wochenende bei den Mädchen 1 des TTC Westheim antreten. Lediglich eine Spielerin war uns von Turnieren bekannt. In den Doppeln lief es gut, Lena und Anika gewannen sicher. Amelie und Alina hingegen lagen bereits mit 2 Sätzen zurück und kämpften sich bravourös in den 5. Satz. Dort waren sie ab und an zu hektisch und hatten auch noch etwas Pech, weil der souverän leitende Schiedsrichter einen eventuell doch guten Ball aufgrund seiner ungünstigen Perspektive nicht an der Plattenkante sah. Ein Ball jedoch ist selten spielentscheidend. So stand es nach Doppeln 1:1. Etwas überrascchend, aber doch überzeugend holten wir alle 4 Spiele des ersten Einzeldurchgangs und gingen mit 5:1 in Führung. In der zweiten Einzelrunde wehrten sich dann Brett 1 und 2 der Westheimerinnen und konnten uns, teilweise unnötig, die Punkte nehmen. Alina und Anika ließen aber nichts mehr anbrennen und sicherten, beide nach etwas schludrigem 3. Satz, im jeweils 4. Satz den 7:3-Endstand. Klasse Mädels! Das ausnahmsweise vom Coach während seiner Suche nach einem Felgenzentriering erlaubte Mc Menü, habt ihr Euch verdient. 

TURA MädchenTV Unterboihingen – TURA Damen              8:4

Eine enttäuschende Niederlage mussten die Damen gegen den bisher punktlosen Gegner aus Unterboihingen hinnehmen. Spielentscheidend für die zweite Niederlage der Damen waren sicherlich wieder die beiden verlorenen Doppel, so dass man von Beginn an einem Rückstand hinterher laufen musste. Uli Pröllochs und Kathrin Weiß konnten zwar auf 2:4 verkürzen, jedoch verloren Uli Pröllochs und Annalena Leucht beide Einzel im zweiten Durchgang. Somit stand es bereits 6:2 für den Gegner. Uli Fischer und Kathrin Weiß gelangen – mal wieder kämpferisch stark – zwei 5-Satz Siege und damit ein Zwischenstand von 6:4 für Unterboihingen. Zeitgleich standen dann im Anschluss Uli Pröllochs und Kathrin Weiß an der Platte. Ein letztes Aufbäumen war an diesem Abend aber leider nicht mehr möglich. Uli Pröllochs verlor knapp in 5-Sätzen gegen die unangenehm spielende Nummer 3 der Gastgeber. Kathrin Weiß konnte die gegnerische Nummer 1 nur im ersten Satz beeindrucken. Somit gaben die Damen zwei unnötige Punkte ab und befinden sich aktuell auf Rang 4. In zwei Wochen treten die Damen zum letzten Vorrundenspiel beim Meisterschaftsfavorit in Rechberghausen (Landkreis Göppingen) an.

TSV Neuenstein III – TURA Herren                9:5

Bambinoturnier in Öhringen

 

Am vergangenen Wochenende wagten 2 unserer Jungs ihre erste Turnierteilnahme beim Bambinoturnier in Öhringen. David Koch (rechts im Bild) hatte in der Vorrunde etwas Pech und mit der bei den ersten Turnieren üblichen Nervosität zu kämpfen. Dennoch verbuchte er einige Satzgewinne. In der zweiten Spielrunde hatte er dann die Gegner im Griff und konnte seine Gruppe souverän gewinnen. Bei Jannis Otterbach spielte die Nervosität überraschenderweise überhaupt keine Rolle. Er gewann seine Vorrundengruppe ohne Niederlage. Auch in der Finalrunde lief es richtig gut und sein Traum vom Siegerpokal war berechtigt. Erst in den letzten beiden Spielen gegen das Brüderpaar Hager aus Satteldorf ließen Kraft und Konzentration etwas nach. Am Ende freute er sich über einen hervorragenden dritten Platz. 

 

IMG 6997 1

 

Spiele der vergangenen Woche

 

Senioren II – SV Gailenkirchen                      3:6

 

Senioren I  - SC Buchenbach II                       1:6

 

Pokal Herren II – TTV Eutendorf II                4:0

 

Damen – TSF Ditzingen                                  8:5

 

Gegen den Aufsteiger aus Ditzingen taten sich die TURA Damen relativ schwer. Zu Beginn konnten jedoch beide Doppel gewonnen werden, welches sicherlich mit spielentscheidend war. In den Einzeln ging es bis zum 4:4 ausgeglichen zu, ehe dann alle TURA Damen punkten und sich somit eine 7:4 Führung erspielen konnten. Kathrin Weiß war es dann leider nicht vergönnt, die gegnerische Nummer eins zu schlagen. Sie verlor in 5 Sätzen. Uli Fischer konnte dann den Siegpunkt gegen die erfahrene Ditzinger Nummer 2 erspielen. Aktuell stehen die TURA Damen mit 7:3 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz und konnten mit diesem Sieg den Abstand zu den Abstiegsplätzen erhöhen.

Jungen  - SG Garnberg  0:10

Leider chancenlos blieben unsere Jungen gegen Garnberg. Frank Rottler und Martin Reum scheiterten knapp in 5 Sätzen am Garnberger Doppel. So lief es dann auch in den Einzeln. Einige Spiele konnten durchaus knapp gestaltet werden, doch das Quäntchen Glück fehlte, so dass leider an diesem Tag kein Punkt erzielt werden konnte. Es spielten: Reum, Rottler und Lang

Herren I - SpVgg Satteldorf iV  6:9

Bis zum 5:5 konnten die TURA Herren die Partie noch recht ausgeglichen gestalten. Den letzten Punkt erzielte Manuel Taffner in einem 5-Satz Match. Am Ende verloren Rieg, Pröllochs V. und Kramar ihre Spiele leider deutlich, so dass Satteldorf am Ende einen Sieg gegen unsere Herren erzielen konnte. Für TURA spielten: Rothacker, Seidel, Taffner, Rieg, Pröllochs V. und Kramar.
 
Herren I - TSV Niedernhall III  8:8
 
Eine ebenso enge wie spannende Partie endete mit einem Unentschieden. Das Schlussdoppel Seidel/Taffner musste über die volle Distanz, doch konnte sich einen knappen Sieg und damit einen Punkt für die TURA Herren erkämpfen. Es spielten: Pröllochs U., Rothacker, Seidel, Taffner, Rieg, Pröllochs V. 

Herren II - SC Michelbach/Wald II  9:4

Die zweite Herrenmannschaft war zu Gast in Michelbach / Wald.Nach den Eingangsdoppeln ging die TURA mit 2:1 in Führung. Matthias Gamm zeigte starke Nerven und gewann sein Einzel im Entscheidungssatz. Auch Daniel Prinz gewann in fünf Sätzen zur 4:1 Führung. Nach einem Dreisatz-Erfolg von Michael Schmidt und einem Sieg von Paul Leucht hieß es 6:1 für die Gäste. Nach einer Niederlage von Andi Aller konnte Frank Rottler auch das vierte Fünfsatz-Spiel für Untermünkheim entscheiden. Prinz und Schmidt konnten jeweils auch ihr zweites Einzel gewinnen und die TURA siegte mit etwas Glück ,aber verdient, mit 9 :4.

Senioren II - TTC Gnadental III  4:6
 
Das erste Rundenspiel unserer zweiten Seniorenmannschaft gegen die Nachbarn aus Gnadental ging denkbar knapp an den Gegner. Spielentscheidend dürften die 2 Doppel gewesen sein, die leider beide verloren wurden.  Günter Hoffmann, Reiner Friedrich, Hansi Gutsche und Michael Schmidt hielten sich aber mit 4 Einzelsiegen im Spiel und konnten sogar 4:3 in Führung gehen. Daraufhin folgten 2 Siege der Gnadentaler, so dass Michael Schmidt im letzten Einzel um ein Unentschieden kämpfte. Hier ging es über die volle Distanz von 5 Sätzen. Michael Schmidt verlor äußert knapp in der Verlängerung des Entscheidungssatzes, was somit zum Sieg für Gnadental führte. 
 
Damen - TSG Steinheim  6:8
 
Wie immer ist Spannung garantiert, wenn es gegen die Damen aus Steinheim geht. Seit einigen Jahren liefern sich beide Mannschaften immer wieder heiße Duelle. So sollte es auch dieses Mal zu einem ungewöhnlichen Machverlauf kommen. Beide Doppel gingen in jeweils 5 knappen Sätzen an die Gegnerinnen. Im weiteren Verlauf verloren Uli Pröllochs, Annalena Leucht und Kathrin Weiß in jeweils vier Sätzen. So stand es bereits 5:0 für die Gegnerinnen aus Steinheim. Keine der beiden Mannschaften hatte mit einem solch klaren Verlauf gerechnet. Was dann folgte war eine kämpferische Glanzleistung der TURA Damen. Mit einer Serie von 4 Siegen in jeweils 5 Sätzen verkürzten die Damen auf 4:5 und machten damit alle Hoffnungen auf einen klaren Sieg der Steinheimerinnen wieder zunichte. Weitere 5-Satz Matches folgten. Uli Fischer verlor denkbar knapp, während Kathrin Weiß im 5.Satz mit 19:17 die gegnerische Nummer 1 besiegte. Unglücklich verlor dann Uli Pröllochs, was bereits ein Unentschieden für Steinheim bedeutete. Annalena Leucht konnte auf 6:7 verkürzen, so dass Uli Fischer gegen die gegnerische Nummer 2 antreten musste. Nach einem langen Nachmittag und drei Spielen über die volle Distanz konnte Uli Fischer der clever spielenden Gegnerin leider nicht mehr viel entgegen bringen, so dass die TURA Damen dem Gegner zu einem hart erkämpften Sieg gratulieren mussten. 

Jungen - SC Michelbach/Wald                      6:4

 

Unsere Jungen konnten erneut einen Sieg gegen geschwächte Michelbacher einfahren. Nach vier Spieltagen befindet sich die Mannschaft mit drei Siegen und einer Niederlage aktuell auf dem ersten Tabellenplatz in der Kreisliga A West. Für TURA gingen an die Platte: Leif Tille, Martin Reum, Frank Rottler und Ruben Lang.

 

Damen – SV Westgartshausen                     7:7

 

Einen Krimi lieferten mal wieder die Damen ab. Die Partie gegen den letztjährigen Tabellenzweiten aus Westgatshausen gestalteten die Damen zunächst ausgeglichen. Uli Fischer versäumte es knapp in 5 Sätzen gegen Britta Soldner einen kleinen Vorsprung zu erspielen. So lag der Zwischenstand bei 3:3. Im Anschluss folgten vier Niederlagen, ehe Uli Fischer wieder auf 4:7 verkürzen konnte. In den paarkreuzübergreifenden kämpften die TURA Damen gegen die drohende Niederlage an. Dies wurde sodann auch mit Siegen durch Uli Pröllochs, Annalena Leucht und Uli Fischer belohnt. Durch diesen Endspurt sicherten sich die Damen noch das Unentschieden, welches sich aber mehr wie ein Sieg für die vier Damen anfühlte. Die Damen bleiben überraschend mit 5:1 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz in der Verbandsklasse Nord.

 

Herren 1 – TSV Rossfeld IV                           9:3

 

Im Anschluss erhielten die Herren 1 um Rolf Rothacker, Manuel Taffner, Volker Pröllochs und Philipp Kramar noch Unterstüzung durch die Damen Uli Pröllochs und Kathrin Weiß. In den Eingangsdoppeln konnten lediglich Uli Pröllochs und Kathrin Weiß durch eine kämpferische Glanzleistung und einem 0:2 Satzrückstand gegen das Spitzendoppel der Rossfelder noch punkten. In den Einzeln lief es für die Herren 1 gut. Uli Pröllochs, Manuel Taffner und Philipp Kramar gewannen relativ deutlich. Rolf Rothacker musste ebenfalls einen 0:2 Satzrückstand drehen und gewann in der Verlängerung des 5. Satzes gegen den Rossfelder Spitzenspieler. Kathrin Weiß musste über die volle Distanz und wurde am Ende auch mit einem knappen Sieg belohnt. Volker Pröllochs verlor wiederum knapp in 5 Sätzen. Mit Siegen von Uli Pröllochs, Rolf Rothacker und Manuel Taffner konnte dann am Ende ein 9:3 Sieg gefeiert werden. Das relativ deutliche Ergebnis täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg, da in insgesamt 7 Spielen über 5 volle Sätze gegangen werden musste. Von diesen 7 Spielen konnten die TURA Herren 5 für sich entscheiden, welches sicherlich der starken kämpferischen Einstellung aller Mannschaftsspieler geschuldet war.

 

unnamed

 

Herren 2 – TSV Kirchensall                           5:9

 

Die zweite Herrenmannschaft schickte beim Heimspiel gegen den TSV Kirchensall mit Frank Rottler und Martin Reum gleich zwei Jugendersatzspieler ins Rennen. Diese bewiesen im Doppel starke Nerven und gewannen im Entscheidungssatz. Daniel Prinz und Paul Leucht unterlagen dagegen äußerst unglücklich. Auch Reiner Friedrich und Michael Schmidt mussten den Gegnern gratulieren. Prinz gewann sein erstes Einzel souverän und glich zum 2:2 Zwischenstand aus. Nach Niederlagen von Friedrich, Leucht und Schmidt stand es 5:2 für die Gäste. Frank Rottler gelang ein Sieg und verkürzte auf 3:5. Nachdem die drei folgenden Einzel verloren gingen erhöhte Kirchensall auf 8:3 und ließ nur noch die Hoffnung auf ein Unentschieden. Nach Siegen von Leucht und Schmidt und deutlicher Führung von Reum musste nun Rottler unbedingt gewinnen. Dieser wehrte 6 Matchbälle ab musste sich am Ende aber doch geschlagen geben.Somit unterlag man nach hartem Kampf mit 5:9.

 

Senioren 1 – SSV Geißelhardt                      6:3

 

Nach einem schlechten Start in den Eingangsdoppeln (Zwischenstand 0:2) war es unserem starken vorderen Paarkreuz (Bernhard Klein und Ulrike Pröllochs) vergönnt, den Rückstand sofort wieder auszugleichen. Im hinteren Paarkreuz konnte Rolf Rothacker punkten. Volker Pröllochs musste sich in 5 Sätzen knapp geschlagen geben. Somit stand es 3:3 nach dem ersten Durchgang. Mit einem Starken Endspurt ließ man dem Gegner keine Chance mehr einen Punkt zu machen. Endstand 6:3

TSV Roßfeld II - Tura Mädchen          1 : 9

 

In Roßfeld hatten wir gegen die 2. Mädchenmannschaft keine Probleme, doch müssen wir diesen deutlichen Sieg auch richtig bewerten. Für die interessierten Leser hier der Hintergrund: die Ligeneinteilungen erfolgen aufgrund der QTTR-Ranglistenpunkte der einzelnen Spielerinnen und Spieler der jeweiligen Mannschaft. Und insbesondere bei den Jugendlichen ergeben sich durch erfolgreiche Turnierteilnahmen manchmal größere Punktezuwächse, die nicht immer den tatsächlichen Leistungsstand des/der einzelnen Spielers/Spielerin ausdrücken. Roßfeld wollte die Mannschaft eine Klasse tiefer melden, wurde aber aufgrund der Ranglistenpunkte in unsere Bezirksklasse eingeteilt. Eine Situation, die wir - etwas weniger ausgeprägt - aus den letzten 1 1/2 Jahren auch kennen. Zum Spielverlauf selbst ist nicht viel zu sagen. Das Eingangsdoppel verloren Anika und Lena denkbar knapp in der Verlängerung des 5. Satzes. Hervorzuheben ist noch das zweite Einzel von Alina, die den 4. Satz zu 18 (!) abgeben musste, dann aber hoch konzentriert den letzten ebenso eng verlaufenden Satz zu 10 gewinnen konnte. Prima Mädels, weiter so!

 

TURA Herren II – TTC Westheim III

Gegen den ebenfalls noch sieglosen Gast aus Westheim hatte man sich viel vorgenommen. Die Herren 2 gingen nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung. Daniel Prinz und Philipp Kramar konnten den Vorsprung auf 4:1 ausbauen. Nach einer Niederlage von Günter Hoffmann und einem Sieg von Thilo Baier stand es 5:2 für die Gastgeber. Michael Schmidt und Jugendersatzspieler Frank Rottler mussten dagegen ihren Gegnern gratulieren. Weil das vordere und mittlere Paarkreuz ihre zweiten Durchgänge allesamt gewinnen konnte, siegte die TURA mit 9:4. Das nächste Heimspiel ist am Freitag, 20.10. gegen Kirchensall. 

TTF Neuhausen/F. – TURA Damen

 

Zum zweiten Verbandsspiel der neuen Runde mussten die Damen zum Aufsteiger nach Neuhausen/F. anreisen. Die junge Mannschaft startete ambitioniert und ging zwischenzeitlich mit 4:2 in Führung, da nur ein Doppel und ein Einzel durch Uli Fischer gewonnen werden konnte. Im zweiten Durchgang kämpften die TURA Damen sich aber zurück ins Match und holten fünf Einzel in Folge und sicherten sich mit diesem Zwischenspurt bereits ein Unentschieden. Nach einer weiteren Niederlage von Kathrin Weiß war es dann Matchwinner Uli Fischer vergönnt mit ihrem dritten Einzelpunkt an diesem Nachmittag den Sieg der TURA Damen zu sichern.

TURA Herren 1 - FC Honhardt  8:8

Den ersten Punkt in der neuen Saison erkämpften die Herren 1 beim Unentschieden gegen den FC Honhardt. In dieser Partie ging es zu jedem Zeitpunkt eng her. Ein Sieg der Herren wäre durchaus möglich gewesen, allerdings gingen von vier gespielten Doppeln nur eines an die TURA Herren was dann letzten Endes auch ausschlaggebend für den Punktverlust war. Für TURA spielten Rothacker R., Sturm, Seidel, Taffner, Rieg und Pröllochs V. 

SG Sindringen 2 - TURA Herren 2  9:6

Zum 3.Saisonspiel reiste die zweite Herrenmannschaft nach Sindringen. Philipp Kramar und Paul Leucht unterlagen in ihrem Auftaktdoppel denkbar knapp im Entscheidungssatz.Günter Hoffmann und Reiner Friedrich konnten dagegen ebenfalls im fünften Satz gewinnen. Michael Schmidt und Andi Aller sorgten für die 2 : 1 Führung. Nach deutlichen Niederlagen von Hoffmann , Kramar und Leucht stand es 4 : 2 für die Gastgeber.Friedrich konnte auf 3: 4 verkürzen, während Aller zum 3:5 unterlag.Nach einem Sieg von Schmidt und Niederlagen von Kramar und Hoffmann bauten die Gastgeber die Führung auf 7:4 aus.Noch gab sich die TURA nicht geschlagen und Friedrich holte den Anschlusspunkt zum 5:7. Leucht musste nach hart umkämpften 5 Sätzen dem Gegner gratulieren. Nach einem Sieg von Schmidt und einer Niederlage von Aller stand die 6:9 Niederlage fest.

TURA Damen - TV Reichenbach 8:6
Gelungener Saisonstart für die Tischtennis Damen in der Verbandsklasse Nord Hohenlohe
Vergangenen Samstag war der TV Reichenbach zu Gast in Untermünkheim. Die Eingangsdoppel Leucht/Weiß und Pröllochs/Fischer konnten beide für TURA punkten. Diese 2:0 Führung erwiesen sich zum Schluß als die matchentscheidenden Zähler. Der Vorsprung wandelte sich nämlich gleich nach den ersten beiden Einzeln in einen 2:2 Spielstand. Diese Punkteteilung zog sich dann fast bis zum Spielende fort (6:6). Erst in den letzten beiden Partien, als man Paarkreuz übergreifend (2:4 und 4:2) spielte, setzten Annalena Leucht und Ulrike Fischer, die Siegespunkte. So ging die, zu jeder Zeit spannende Begegnung, nach fast 4 Stunden, mit 8:6 an die TURA Damen.
Für die TURA spielten: Ulrike Pröllochs, Annalena Leucht, Kathrin Weiß, Ulrike Fischer

IMG 6616

TSV Niedernhall 3 – TURA Jungen               6:4

In einem äußerst knappen Spiel konnte sich am Ende der TSV Niedernhall durchsetzen.Die Niedernhaller spielten mit 3 Spielern, so dass ein spezieller Spielmodus verwendet wurde bei dem nur ein Doppel gespielt wird. Dieses konnten Tille/Rottler in 5 Sätzen gewinnen. Obwohl einige Spiele sehr knapp waren konnte am Ende nur Leif Tille seine Einzel gewinnen, so dass der Endstand bei 6:4 für Niedernhall lag. Für TURA traten an: Leif Tille, Martin Reum, Frank Rottler und Ruben Lang.

TURA Herren 2 – TSG Öhringen 5                2:9

Die zweite Mannschaft hatte ihr erstes Auswärtsspiel gegen Die TSG Öhringen 5. Das Doppel Günter Hoffmann / Matthias Gamm unterlag denkbar knapp im Entscheidungssatz. Daniel Prinz / Paul Leucht siegten dagegen souverän. Nach einer Niederlage von Michael Schmidt / Andi Aller stand es 2:1 für die Gastgeber. Daniel Prinz drehte einen 0:2 Satzrückstand und konnte noch gewinnen. Leider konnte danach kein Sieg mehr eingefahren werden, so das man deutlich mit 2:9 verlor.

TURA Mädchen - TSV Gaildorf 2                  5:5

 

Leider hatten wir einen schlechten, etwas verschlafenen Start in die Begegnung. Beide Doppel gingen verloren, eines nur knapp im 5. Satz. Nachdem dann auch Lena und Amelie ihre Spiele abgeben mussten, lagen wir deutlich mit 0:4 zurück. Dann jedoch wendete sich das Blatt und wir holten mit tollem Einsatz Punkt für Punkt auf. Mit Anikas zweitem Einzelsieg gingen wir schließlich mit 5:4 in Führung und hatten die Chance zum Gewinn des Matches. Im letzten Einzel musste Alina in den Entscheidungssatz, den ihre Gegnerin für sich entscheiden konnte. Ein Unentschieden, mit dem wir aufgrund der schwachen Anfangsphase zufrieden sein müssen.  

image001

Anika Reimer beim Schwerpunkt

Nach erfolgreichem Abschneiden bei der Bezirksjahrgangssichtung war Anika für die Teilnahme am Schwerpunktranglistenturnier des Tischtennis-Verbands Württemberg-Hohenzollern qualifiziert. Hier erreichte sie nach einem langen Turniertag in Eberdingen (Bezirk Ludwigsburg) einen richtig tollen 6. Platz. Lena Gamm, die sich einen Nachrückeplatz erspielt hatte und bis Turnierbeginn noch auf eine Teilnahme hoffen durfte, begleitete Anika bei dieser Veranstaltung. 

 TTVWH SchwerpunktRL

Seite 1 von 7
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.