Login
Fußball - News

Im letzten Spiel der Saison ging es für den Tura Untermünkheim noch einmal um alles. Der Tura griff die Gegner aus Michelfeld früh in der eigenen Hälfte an und konnte somit den nötigen Druck aufbauen. Das Spiel lief von Anfang an auf Augenhöhe, wobei der Tura mehr Ballbesitz hatte. Trotz mehr Spielanteile konnte sich der Tura Untermünkheim nicht wirklich zwingende Chancen herausspielen. Nach einer Anfangsphase mit viel Aktionen im Mittelfeld kam der TSV zweimal gefährlich vor das Tor der Untermünkheimer, doch der starke Marcel Bauer hielt sein Team im Spiel. In der 33. Minute sah Michelfelds Matthias Haag nach einem Foul von hinten die rote Karte. Ab diesem Zeitpunkt waren die Gäste gezwungen tiefer zu stehen. Dadurch ergaben sich für die Gastgeber mehr Räume im Mittelfeld. Der Tura macht ab diesem Zeitpunkt das Spiel, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel so weiter. Ab Mitte der zweiten Halbzeit warf der Tura alles nach vorne um das herbeigesehnte 1:0 zu erzielen. Doch die Gäste aus Michelfeld spielten das Spiel und Unterzahl sehr gut und ließen den Untermuenkheimern nur wenig Spielraum vor dem eigenen Tor. Der Tura hat zwar den meisten Ballbesitz und auch die ein oder andere Chance, doch war nicht zwingend genug um die Führung zu erzielen. Die Michelfelder haben nach einem Konter sogar die Chance auf die Führung, doch der Ball landete nicht im Netz. Am Ende erkämpfen sich die Michelfelder verdient einen Punkt im Derby . Da der Tabellennachbar aus Markelsheim in Niedernhall nur Unentschieden spielt reicht dem Tura ein Punkt zum direkten Klassenerhalt. Für den Tura geht eine nervenaufreibende Saison zu Ende. Die Untermünkheimer kommen noch einmal mit einem blauen Auge davon.

 

Zum letzten Heimspiel der Saison wurde ebenfalls Trainer Viorel Ratoi verabschiedet. Er wird dem TURA in der AH aber noch erhalten bleiben. 

Danke VIO für die letzten beiden Jahre als Coach unserer 1 und 2 Mannschaft!

62189139 435393353913714 4671000182505078784 o

62429856 435393493913700 3363452356229332992 o

 

Für die Gäste ging es noch um sehr viel und sie begannen sehr engagiert. Sie stellten den VfR früh zu und hatten dadurch auch ihre Chancen. Edwin Wilhelm lenkte einen Pass von der linken Seite geschickt an den Pfosten (16.). Dann fand auch der VfR ins Spiel. Erster Spielzug für Grün-Weiß über Samuel Bayerlein. Seine Flanke landete auf der Latte (23.). Dann ein dummes Foul der Gäste an Thomas Wenzel im Strafraum. Jan Rötlich schnappt sich die Kugel, scheitert aber vom Punkt am gut reagierenden Torspieler Friedrich Bülligen. Der anschließende Eckball wird weit auf den zweiten Pfosten geschlagen. Thomas Wenzel legt den Ball auf Manuel Kober auf, dessen Schuss zum 1:0 im Netz landet. Kurz vor der Pause muss Kai Wiedmann zweimal sein Können unter Beweis stellen. Zunächst kurvt Alessio Bühler allein auf ihn zu, er reagiert gut. Dann ist der Ball praktisch schon im Tor. Gegen Edwin Wilhelm reagiert Kai Wiedmann dann auf der Torlinie Weltklasse.

 

Die zweite Hälfte fängt ideal bei den sehr sommerlichen Temperaturen für den VfR an. Ein weiter Freistoß wird von Thomas Wenzel per Kopf auf Samuel Bayerlein gelegt. Der findet zentral vor dem Tor David Paulo. Dieser schiebt überlegt zum 2:0 ins Eck. Dann wird das Spiel etwas nickliger und TURA versucht dem Spiel noch mal eine Wende zu geben. Ein Foul im Strafraum bringt sie wieder heran. Anil Öztürk verwandelt den Elfer ganz cool zum 2:1. Dann in Unterzahl wurde es noch mal richtig eng für Grün-Weiß. Der VfR war bei seinen Konter nicht konsequent und Jan Rötlich verschoss dann noch mal einen Foulelfmeter. Kein Vorwurf, er zeigte Charakter und wollte ihn unbedingt rein machen. Scheiterte aber wieder am klasse reagierenden Gäste-Torspieler Friedrich Bülligen. So war es bis zu Schluss halt spannend und interessant, ob es die Gäste doch noch über die Brechstange zu Ausgleich schaffen. Aber die Abwehr hielt stand und erkämpfte sich den Sieg.

(Text VfR Altenmünster)

 

Die Fußball-Abteilung des Tura Untermünkheim steckt aktuell in der Kaderplanung für die Saison 2019/2020. Schon vor mehreren Wochen wurde bekannt gegeben, dass man mit einem neuen Trainer in der kommenden Saison in der Mannschaft einen neuen Impuls setzen will. Am vergangenen Sonntag war die Verkündung des neuen Trainers. Es ist kein geringer als Goran Dosenovic.

 

 

 

Der 45-jährige ist derzeit Trainer beim TSV Bitzfeld, welcher gerade dabei ist in die Kreisliga A aufzusteigen. Goran Dosenovic ist für die Untermünkheimer aber kein Fremder. Der ehemalige Mittelfeldspieler war schon im Bezirksliga-Kader der Turaner und ist mit diesen auch in die Landesliga aufgestiegen. Er kennt das Umfeld bestens und hat sich auch schon als Spieler wohlgefühlt. In seiner aktiven Spielerzeit war er unter anderem beim SG Sonnenhof-Großaspach und dem TSV Öhringen. Auch als Trainer kann der Neu-Turaner etliche Referenzen vorweisen. Unter anderem leitete er die Teams aus Pfedelbach, Öhringen und den Aramäer Heilbronn.

 

 

 

Abteilungsleiter Fußball Mutlu Metin über die Verpflichtung: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Goran einen absoluten Experten für uns gewonnen haben, der nicht nur die nötige Erfahrung mitbringt, sondern auch das Turaner Umfeld bestens kennt.“

 

  

 

Der Tura wünscht Goran Dosenovic einen tollen Start!

 

941dc0befb1d3e5f664ec4b3cde04e0b L

Der Tura muss zu einem schweren Auswärtsspiel nach Altenmünster. Vergangenen Sonntag mussten die Untermünkheimer eine herbe Niederlage gegen den Tabellennachbarn SGM Markelsheim verkraften. Durch den Sieg der Taubertaler sind sie wie der SV Mulfingen bis auf zwei Punkte an die Untermünkheimer herangerückt und machen den Abstiegskampf noch einmal spannend. Der Tura hat die Chance verpasst frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern und muss noch einmal bangen. Am kommenden Sonntag muss gegen den VfR unbedingt ein Sieg her. Erschwerend kommt hinzu, dass Kevin Reinwald vergangene Woche schon in der 20 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Ob er am kommenden Sonntag wieder einsatzbereit ist, zeigt sich erst am Wochenende. Für Altenmünster dagegen geht es um die goldene Ananas. Der VfR steht auf dem achten Platz und hat den Klassenerhalt sicher.

 

eea4518f1429f185be7035ff9652eb50 L

Bereits in der 6. Minute muss der Tura den ersten Rückschlag hinnehmen. Auf der linken Außenbahn setzt sich Leonard Popp durch und schießt den Ball in das kurze Eck. Der Tura wirkt sichtlich geschockt und findet nicht ins Spiel. Die Gastgeber sind agiler und aggressiver und sind immer einen Schritt vor dem Tura. In der 25. Minute setzt sich die SGM wieder über links außen durch. Die folgende Flanke landet genau auf dem Kopf von Popp, der zum 2:0 einnickt. In der 35. Minute haben die Hausherren sogar die Chance auf das 3:0, doch Towart Büllingen kann als letzter Mann zur Ecke klären. Es dauert bis zur 40. Minute, bis der Tura die erste richtige Chance erspielt. Direkt nach Wiederanpfiff knallt ein Volleyschuss von Matthias Kolb an den Pfosten. Die Gäste kommen besser aus der Kabine, doch werden nicht gefährlich gegen tiefstehende Gegner. Ab der 70. Minute wirft der Tura alles nach vorne, doch kommt zu keine zwingenden  Chancen. In der 85. Minute hat Wilhelm die Möglichkeit auf das 2:1, doch sein Schuss landet am Bein des Abwehrspielers. In der Nachspielzeit hat der Tura und auch die SGM noch einmal die Chance auf das Tor, doch beide Torabschlüsse landen über dem Gehäuse. Die Untermünkheimer lassen die Chance auf den fast sicheren Klassenerhalt liegen, Markelsheim hingegen mischt noch einmal im Abstiegskampf mit.

Tura II verliert nach einer guten Leistung, trotz Chancenplus für die heimelf beim VfB Neuhütten mit 1:2. 

 

TURA AH und DFB-Pokal Finale in Untermünkheim

Am morgigen Samstag, 25.05.2019 könnt ihr zwei Fußballspiele liuve sehen. Es geht los mit der TURA AH, welche um 17.30 Uhr gegen die SGM Mainhardter Wald antreten wird. Anschließend wird um 20 Uhr das DFB-Pokal Finale zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München im Vereinsheim zu sehen sein.

Der TURA Untermünkheim freut sich über zahlreiche Zuschauer!

 

Der Tura reist am Sonntag zum Tabellennachbarn aus Markelsheim. Die Untermünkheimer stehen aktuell fünf Punkte vor der SGM und könnten mit einem Sieg am Sonntag einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Der Tura hat sich in den vergangenen fünf Spielen vier Siege und ein Unentschieden erkämpft, wodurch sie derzeit zu den formstärksten Teams in der Bezirksliga angehören. Dass die Mission Klassenerhalt kein Selbstläufer wird mussten die Tura Fans am vergangenen Sonntag am eigenen Leib erfahren. In einem zähen Spiel gegen den Tabellenletzten dauerte es bis zur 80. Minute, ehe Alessio Bühler sein Team erlöste. Wenn die Untermünkheimer am Sonntag nicht mit der nötigen Einstellung in das Spiel gehen, könnte ihnen Ähnliches blühen. Die Kochertäler scheinen sich nach einer desaströsen Runde gefangen zu haben. Zudem stehen Trainer Viorel Ratoi bis auf die Langzeitverletzten alle Mann zur Verfügung. Für die SGM hingegen wird das Spiel am kommenden Sonntag schon das erste Endspiel. Die Taubertaler müssen einen Dreier einfahren, wenn man im Rennen um den Klassenerhalt bleiben will.

 

Nachdem man die Vorbereitung in der Winterpause optimal nutzen konnte in den Trainingseinheiten und mit guten Ergebnissen in den Testspielen überzeugen konnte, war die Mannschaft bereit für die Rückrunde in der Leistungsstaffel.
Nach vier Siegen aus den ersten vier Spielen und einem Torverhältnis von 10:0 hat die Mannschaft einen beeindruckenden Start hingelegt und liegt verdient auf dem 1. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf den zweitplatzierten beträgt 5 Punkte. In den zwei Osterwochen findet kein Spiel statt, weiter geht es am 29.04. mit dem Auswärtsspiel bei der SGM Gammesfeld. Drei Tage später findet dann das nächste Heimspiel in Tüngental gegen die SGM Bühlerzell statt. Über viele Zuschauer würden wir uns freuen.

 

 

C-Jugend Ergebnisse:

SGM Westgartshausen – SGM TURA/Tüngental                0:2

 

SGM TURA/Tüngental – SGM Rosengarten                         4:0

 

TSV Gaildorf – SGM TURA/Tüngental                                    0:1

 

SGM TURA/Tüngetnal – SGM Brettheim                              3:0

 

 

Nächste Spiele:

Montag 29.04.                  SGM Gammesfeld – SGM TURA/Tüngental          um 19 Uhr in Gammesfeld

 

Donnerstag 02.05.           SGM TURA/Tüngetnal – SGM Bühlerzell                um 19 Uhr in Tüngental

 

Am 1. Mai 2019 findet die traditionelle Maihocketse beim TURA Untermünkheim statt. Wir laden euch alle recht herzlich dazu ein, eure Wanderung über einen kurzen Abstecher im Steinach zu navigieren. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt. Es wird eine Verlosung geben und für die Unterhaltung haben wir die besten Hits aus dem letzten Jahrzent für euch vorbereitet.

 1 Mai Hocketse klein

Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

Seite 1 von 52
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.