Login
Fußball - News

Neuzugänge 2020

Marc Feinauer und Firat Doganay kehren ab Januar 2020 zum TURA zurück. Während Marc in der Jugend zu den Sportfreunden nach Schwäbisch Hall wechselte und später dann weiter zum TSV Ilshofen und wieder zurück zu den Sportfreunden, ist Firat nach dem Abstieg 2017 und 3 guten Jahren in Untermünkheim zur SpVgg Gröningen-Satteldorf gewechselt. Beide waren bei ihren Teams zuletzt im Landesliga Kader aktiv, jedoch nicht regelmäßig mit genügend Spielzeiten versehen. Beide wollten eine neue Herausforderung beginnen und haben diese in Untermünkheim gefunden. Besonders für den Enslinger Marc eine tolle Möglichkeit seinen Heimatverein zu verstärken und dazu zu verhelfen, wieder an alte Zeiten anzuknüpfen. Firat hat aktuell schon längere Zeit an einer Verletzung zu kämpfen und hofft rechtzeitig zum Rückrundenstart wieder fit zu werden. 

TURA vs. VFL Mainhardt 3:1

Der Tura hat zu Beginn mehr Ballbesitz gegen tiefstehende Mainhardter. In der vierten Minute erobern die Hausherren durch ihr Pressingspiel auf der rechten Seite den Ball und Erhan Ilmekli bedient per Flanke Alexander Dreiling, der per Volleyschuss zum 1:0 trifft. In der 10. Minute ziehen die Gäste aber noch, nachdem Marko Schaffroth per Kopf zum 1:1 trifft. Der Tura lässt oft den Ball in den eigenen Reihen laufen, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. In der 36. Minute erkämpft sich Edwin Wilhelm den Ball im Mittelfeld und nimmt sich auf gut 25 Metern ein Herz. Sein Ball wird unhaltbar abgefälscht und landet schlussendlich im Tor. Noch vor der Halbzeit sieht Tura Torschütze Dreiling nach dem zweiten Foul die gelb-rote Karte und wird frühzeitig unter die Dusche geschickt. Direkt nach Wiederanpfiff hat der VfL die dickste Chance auf den Ausgleich, doch der Kopfball verfehlt das Tor nur knapp. Trotz der Unterzahl haben die Turaner mehr Spielanteile, da Mainhardt auf die Konter lauert. In der 60. Minute kommt Dominik Kalnbach nach einer Ecke frei zum Kopfball und nickt zum umjubelten 3:1 für seinen Tura ein. In der 65. Minute verpassen die Gäste wieder knapp den Anschlusstreffer. In der 70. Minute ist Schlussmann Fadera zur Stelle und hält seinen Tura im Spiel. Die Kochertäler spielen aufopferungsvoll und leidenschaftlich, wodurch sich die Unterzahl kaum bemerkbar macht. In der Folgezeit kommt der VfL kaum zu Chancen, da der Tura viel investiert und den Gegner im Schacht hält. Unterm Strich gewinnen die Untermünheimer trotz Platzverweis hochverdient.

 

TURA II vs. VFL Mainhardt II 3:1

Torschützen: 1:0 Stefan Kolb, 1:1 Georg Vogelmann, 2:1 Stefan Kolb, 3:1 Dominik Bauer

TSV Dünsbach - TURA Untermünkheim 4:2 (0:0)

In einer intensiven Bezirksliga Partie erkämpft sich der TSV Dünsbach einen verdienten 4:2 Sieg gegen TURA Untermünkheim. Bei schwierigen Wetterverhältnissen ging es direkt los. Die erste Chance der Partie hatte der TSV Dünsbach mit Julian Stapf der rechts außen durch kam und knapp links am Tor vorbei schießt. Es dauerte nicht lange da hatte erneut Julian Stapf die größte Chance der ersten Hälfte, nach einem schönen Chip-Ball von Torsten Feldscher über die Abwehrreihe von TURA umläuft er den herauslaufenden Torhüter und schießt knapp über das Tor. Nach 30 Minuten kam TURA zu Ihrer ersten Torchance, sie setzten sich über außen gut durch und Edwin Wilhelm kann den herein gespielten Ball aus 5 Metern nur über das Tor schießen. Der TSV Dünsbach hatte mehr vom Spiel und gewinnt die entscheidenden Zweikämpfe im Mittelfeld so auch in der 40 Minute als Florian Grahm nach einem Ballgewinn außen durch ist und quer auf den mitlaufenden Tilman Naundorf legen kann, der aber mit seinem Abschluss an einem TURA Verteidiger scheitert. 

Personell unverändert ging es in den zweiten Durchgang, der direkt mit einem Schock Moment startete, als Julian Stapf durch einen langen Ball mit dem TURA Torhüter Kebba Fadera zusammenprallte. Der in der ersten Hälfte auffallende offensiv Spieler von Dünsbach musste nach der Aktion direkt ausgewechselt werden. Diese Aktion brachte Dünsbach aus der Spur und TURA kam besser in die Partie konnte sich aber keine entscheidende Chance rausspielen. Nach 64 Minuten fällt dann das 1:0 für den TSV Dünsbach nach einem Fernschuss von Michael Beyer konnte Florian Grahm den Abpraller über die Linie schieben. Kurz darauf erzielte Florian Grahm nach einem Foulelfmeter das 2:0 und somit hatte Dünsbach die Partie wieder im Griff und es kam zu vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. In der 82 Minute erzielte Philip Schaffert mit einem schönen Fernschuss das 3:0 und die Partie schien entschieden zu sein, doch Matthias Kolb hatte was dagegen und brachte seine Mannschaft kurz vor Schluss mit einem schönen Schuss zurück in die Partie. So kam kurz vor Ende Dominik Kalnbach nochmals frei zum Kopfball und TURA gab sich noch nicht geschlagen, doch in der 90 Minute brachte ein langer Ball den der TURA Torhüter unterschätzte und Manuel Kappes ins leere Tor köpfen konnte die Entscheidung. Mit dem Schlusspfiff erzielte Edwin Wilhelm den Anschlusstreffer zum 4:2 Endergebnis.

 

Letztes Vorrundenspiel gegen den VFL Mainhardt

Am letzten Spieltag der Vorrunde empfängt der Tura den VfL Mainhardt. Der achte der Tabelle kann liegt derzeit vier Punkte vor dem Tura. Die Mainhardter konnten in den vergangenen vier Spielen drei Siege einfahren, mussten sich aber vergangene Woche gegen den TSV Ilshofen ll geschlagen geben. Nach einem misslungenen Start in die neue Runde konnte sich der VfL ab dem 7. Spieltag fangen und so wichtige Punkte ergattern. Die Untermünkheimer hingegen konnten in den letzten beiden Spielen nicht überzeugen und rutschten dadurch in der Tabelle wieder nach unten. Gerade in der Defensive unterliefen dem Tura viele einfache Fehler, was es letzten Sonntag den Dünsbacher einfach machte die Treffer zu erzielen. Die Gastgeber müssen diese Fehler abstellen, um gegen die konterstarke Mannschaft aus Mainhardt bestehen zu können. Mit einem Dreier könnten die Turaner Boden in der Tabelle gut machen und die durchwachsene Vorrunde mit einem positiven Ergebnis abschließen.  

Am letzten Spieltag der Vorrunde empfängt der Tura den VfL Mainhardt.Der achte der Tabelle kann liegt derzeit vier Punkte vor dem Tura. DieMainhardter konnten in den vergangenen vier Spielen drei Siegeeinfahren, mussten sich aber vergangene Woche gegen den TSV Ilshofen llgeschlagen geben. Nach einem misslungenen Start in die neue Rundekonnte sich der VfL ab dem 7. Spieltag fangen und so wichtige Punkteergattern. Die Untermünkheimer hingegen konnten in den letzten beidenSpielen nicht überzeugen und rutschten dadurch in der Tabelle wiedernach unten. Gerade in der Defensive unterliefen dem Tura viele einfacheFehler, was es letzten Sonntag den Dünsbacher einfach machte die Trefferzu erzielen. Die Gastgeber müssen diese Fehler abstellen, um gegen diekonterstarke Mannschaft aus Mainhardt bestehen zu können. Mit einemDreier könnten die Turaner Boden in der Tabelle gut machen und diedurchwachsene Vorrunde mit einem positiven Ergebnis abschließen.

Beenden wir die Vorrunde auf einer hohen #Note ??

Achtung ⚠️
Die Spiele werden beide an anderen Orten ausgetragen. Die erste #Mannschaft tritt auf dem Kunstrasenplatz in #Gerabronn gegen den TSV Dünsbach an & die zweite spielt auf dem Kunstrasenplatz des TSV Braunsbach gegen den TSV Gaildorf e.V.❗️

 

 

Bezirksliga: TSV Dünsbach – TURA Untermünkheim (Sonntag, 15:00 Uhr)

 

Am kommenden Sonntag trifft der TSV Dünsbach auf den TURA Untermünkheim. Ge