Login

Radsport - Nachwuchs-BuLi Straße Karbach

Am Sonntag den 22.05. fand in Karbach im Rahmen 34. Main-Spessart-Rundfahrt das vierte Rennen der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» der Junioren statt.
Es standen wieder 104 Fahrer der Jahrgänge 2004 und 2005 am Start unter Ihnen auch die 8 Fahrer des Landeskaders Württemberg - WRSV-Holczer-Radsport-Team mit Tjark Ole Krüger des TURA Untermünkheim. 
 
Das Rennen wurde auf einem rund 17 Km-langen Rundkurs rund um die Gemeinde Karbach ausgetragen. Die sieben Mal zu durchfahrende Runde wies 2 längere Steigungen mit bis zu 13%-Steigung und wellige Teilabschnitte aus, so dass am Ende des Rennens 119 km und ca. 1500 Höhenmeter für die Fahrer zu Buche standen. 
Bereits in der zweiten Runde dezimierte sich das Feld nach einer Tempoverschärfung auf rund 60 Mann. Dann wurde das Renngeschehen lange Zeit von einer vierköpfigen Gruppe mit Linus Scheitinger (Innobike-Bayern), Louis Kitzki (AGS), Gus Otte (AR & TV De Adelaar) und Lennard Sternsdorff (WRSV-Holczer-Radsport-Team) bestimmt, die jedoch nie mehr als 1:10 Minuten Vorsprung herausholte. Das Quartett wurde schließlich 30 Kilometer vor dem Ziel wieder eingeholt.
Anschließende Attacken aus dem Feld blieben erfolglos führten aber dazu, dass das Hauptfeld aber immer kleiner wurde. Von den 30 verbliebenen Fahrern waren es dann in der letzten Runde noch 15 Fahrer, die den Sieg unter sich ausmachten. Darunter befanden sich zusammen mit Tjark Ole Krüger noch 2 weitere Fahrer WRSV-Holczer-Radsport-Teams. 
Im Schlusssprint der Spitzengruppe konnte sich letztlich Fabian Wünstel vom Team Wipotec als Sieger des Rennens durchsetzen. Tjark Ole Krüger wurde bei der Einfahrt auf die Ziel beinahe noch in einen Sturz verwickelt, konnte dies gerade noch verhindern und kam mit einem stark beschädigten Vorderrad noch als 15ter ins Ziel. Da seine beiden Mannschaftskameraden mit Platz 3 und 8 noch vor ihm lagen und ein weiterer Fahrer des Teams kurz nach der Spitzengruppe ins Ziel kam, konnte sich das WRSV-Holczer-Radsport-Team den zweiten Rang in der Teamwertung sichern und schob sich damit von Platz 4 auf den zweiten Platz der Gesamtwertung der Bundesliga. Auch unser TURANer Tjark Ole Krüger konnte sich aufgrund des guten Ergebnisses nochmals um 3 Plätze in der Gesamtwertung der Einzelfahrer verbessern und liegt nun auf Platz 15 von nun 131 gewerteten Fahrern.
 
20220522 170353 024 01
Das Bild zeigt das Team (Tjark Ole Krüger 2. von rechts). Ein Fahrer fehlt verletzungsbedingt. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Akzeptieren