Login

German Technology Racing bei der NWS in St. Ingbert

Am Wochenende ging es für das Nachwuchsteam  ins Saarland zur Bundesnachwuchssichtung nach St. Ingbert. Hier wird nächstes  Jahr  auch die Deutsche Meisterschaft im Cross Country stattfinden. Der Slalom war aufgrund der Regenfälle vom Vortag nicht einfach zu fahren. An sich schon technisch sehr anspruchsvoll, taten sich die Fahrer beim Einfahren recht schwer mit der  nassen Strecke. Viele Fahrer stürzten, einige verletzten sich. Mit Respekt fuhren die Fahrer dann am Samstag den Slalom und versuchten auf dem mittlerweile gut abgetrockneten Boden das bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Lars Gräter, der dieses Jahr das erste Mal die Nachwuchssichtungsserie bestreitet, hatte einen guten ersten Lauf erwischt, stürzte aber im Zweiten ärgerlich. Er landete aber dennoch auf einem sehr guten 16. Platz. In der U17 Klasse fuhr Joris Enk, beide Läufe souverän durch und erreichte einen guten 20. Platz. Joshua Fronzke GTR Teammitglied aus Bayreuth sicherte sich einen guten 8. Platz. Noah Neff derzeitig fünfter im Gesamtklassement fuhr im ersten Lauf die derzeitig drittbeste Zeit. Aber im zweiten Lauf  rutschte er durch einen kleinen Fahrfehler, was ihn kostbare Sekunden kostete. Am Ende  erreichte er einen dennoch sehr guten vierten Platz. Die German Technologie Racing Nachwuchspiloten konnten alles in allem sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein, denn jeder Fahrer hatte eine gute Ausganssituation für das Rennen am Sonntag.

Ein Tag später am Sonntag  fuhr Lars Gräter (U15) ein starkes Rennen. Aus der dritten Startreihe fuhr er in der zweiten Runde in  die Führungsgruppe. Als Starter aus dem jüngeren Jahrgang, konnte er am Ende das Tempo nicht mehr mitgehen und beendete das Rennen mit einem großartigen sechsten Platz. Tjark Krüger (U15), der diese Saison verletzungsbedingt nicht mehr teilnehmen kann  feuerte sein Team auf der Strecke an.
Pech hatte Joris Enk (U17), der in der zweiten Runde stürzte. Nachdem er sich bereits fünf Plätze vorgearbeitet hatte, stürzte er in der zweiten Runde und fuhr das Rennen mit schmerzhaftem Knie auf Platz 36 zu Ende.
Noah Neff (U17) fuhr von Beginn an im Spitzentrio. Das Trio konnte sich von Rund zu Runde  mehr absetzen, sodass ca. 1 Minute Vorsprung in die letzte Runde gefahren wurde. Neff konnte sich in der Schlussrunde an die Spitze setzen und den Sieg sicher nach Hause fahren.
Joshusa Fronzke (U17)  kam mit einer Minute Rückstand auf das Spitzentrio als guter vierter ins Ziel.

Ergebnisse:
Slalom    Noah Neff U17         4. Platz
               Joris Enk U17         20. Platz
               Lars Gräter U15      16. Platz

20170611 13045 20170611 130348